Amphibienschutz an den Baggerteichen Niederwalgern

von Stefan Wagner

Der Frühling steht vor der Tür und die Tage und Nächte werden milder. Startzeichen für Amphibien, wie Frösche, Kröten und Molche aus ihrer Winterstarre zu erwachen und sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern zu machen. Allerdings lauern auf ihrer Wanderung einige Gefahren, die es zu überstehen gilt. Ein großes Problem stellt in diesem Zusammenhang das Überqueren von Straßen dar, die zwischen dem Überwinterungsgebiet und dem Laichgewässer liegen. Diese können für Tausende von Amphibien zur Todesfalle werden. Aus diesem Grund wird seit 2 Jahren an der K 59 zwischen Niederwalgern und Roth vom NABU Fronhausen/Lahn e.V. und Helfern ein Amphibienschutzzaun aufgestellt und während der Wanderungsperiode betreut. Im Jahr 2010 konnten so 8000 Teichmolche und über 1100 Erdkröten gerettet werden. Auch in diesem Jahr wurde der Zaun wieder aufgebaut. Allerdings scheinen der harte Winter und das extrem trockene Frühjahr sich negativ auf die Bestandsentwicklung ausgewirkt haben. 2011 konnten „nur“ 3500 Teichmolche und 1600 Erdkröten eingesammelt werden. Im Rahmen der morgendlichen und abendlichen Zaunkontrollen wurden zwei öffentliche Kontrollen durchgeführt, die unsere heimischen Amphibien den Bürgerinnen und Bürgern unsere Gemeinde näher brachten. Gerade bei den zahlreich anwesenden Kindern löste das „Anfassen“ von Kröten und Molchen Begeisterungsstürme aus.

Da von Seiten der Gemeinde Weimar eine Sperrung der Straße in den Nachstunden für den Zeitraum der Frühjahrswanderung bisher leider abgelehnt wurde, werden wir wohl auch im Jahre 2012 wieder den Schutzzaun aufstellen und betreuen.  

Bedanken möchte sich in diesem Zusammenhang der NABU Fronhausen/Lahn e.V. bei allen Helfern, die beim Auf- und Abbau des Zaunes, sowie bei den täglichen Kontrollen über 6 Wochen hinweg tatkräftig mitgeholfen haben. Auch Herrn Benseler aus Niederwalgern gebührt großer Dank, da er seine Wiese und seinen Weidezaun zum Aufstellen des Zaunes zur Verfügung gestellt hat.

 

Weitere Informationen unter:

Stefan Wagner

Egerstr. 10

35112 Fronhausen

stefanwagnermrvw@online.de


 

Zur Bildergalerie vom Amphibienschutzzaun

 

 
Pfad: p

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr zur NAJU Fronhausen