Vier junge Buntspechte gerettet!

31.05.2016 von Stefan Wagner

Am späten Nachmittag des 31.05.2016 informierte mich Adriaan van Andel darüber, dass nahe dem Hofgut Friedelhausen am Morgen eine alte Eiche umgestürzt sei. Im Rahmen der Zerkleinerung und Beseitigung des Baumes wurde ein Ast entdeckt, in dem sich eine Buntspechthöhle mit vier jungen Buntspechten befand. Da die Höhle aufgebrochen war und tagsüber keine Fütterungsaktivitäten an dem am Boden liegenden Holzstück mehr festgestellt wurde, entschlossen wir uns, die Jungspechte in die Vogelpflegestation von Frau Riehl nach Sterzhausen zu bringen.

Adriaan, sein Sohn Bosco und ich bargen das Holzstück mit den laut zeternden Jungspechten und brachten es nach Sterzhausen. Dort wurden die Spechte von Frau Riehl, die wie vorher informiert hatten, in Empfang genommen und sie verabreichte ihnen erst einmal eine leckerer Mahlzeit in Form von Drohnenlarven und anderen Insektenpuppen. Die Jungspechte ließen sich ohne großen Widerstand füttern und wurden anschließend in eine vorbereitete Nistmulde plaziert.

Frau Riehl hat eine sehr liebevoll ausgestattete Aufzuchtvoliere erbauen lassen, die auch durch die Unterstützung der NABU-Mitglieder von der Sparkasse Marburg-Biedenkopf gesponsert wurde. In ihr befanden sich bereits 25 Pflegevögel, hauptsächlich Jungvögel wie Blau- und Kohlmeisen, Hausrotschwänze und Amseln. Frau Riehl kümmert sich ganz toll um die Pfleglinge, die später wieder ausgewildert werden. Toll, dass es solche ehrenamtlich tätigen Menschen gibt, die sich um verletzte oder pflegebedürftige Vögel kümmern. So werden auch unsere Buntspechte dort sicherlich gut gedeihen und irgendwann die Wälder im Lahntal mit ihrem Hämmern erfreuen!

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr zur NAJU Fronhausen