Wasservogelexkursion an den BT Niederwalgern

23.04.2017

Um 10:00 Uhr fanden sich 15 Personen trotz der eher ungemütlichen Witterungsverhältnisse an den BT Niederwalgern ein, um Wasservögel zu beobachten. Die Temperaturen waren an diesem Morgen sehr frisch (4°C) und ein kräftiger Wind blies aus nordwestlicher Richtung. Aus diesem Grund war während der Exkursion nur wenig Zugbewegung auszumachen. Auch rastende Zugvögel waren nur rar gesät, da es in der Nacht windstill und klar war, was viele Rastvögel von Vortag gen Norden aufbrechen ließ. Trotzdem konnten auf der Exkursion einige nette Beobachtungen gemacht werden. Gleich zu Beginn konnten die ersten Teilnehmer ein wunderschönes Gartenrotschwanzmännchen bewundern. Einige Arten waren bereits an Brüten und konnten auf dem Nest (Haubentaucher, Blässhuhn, Weißstorch) oder an ihrem Nistplatz (Turmfalke) beobachtet werden. Auf dem Wasserflächen waren mehrere Reiherenten und Zwergtaucher zu sehen. Ein Paar Graugänse flog während der Exkursion ein und weitere 9 Graugänse ästen auf einer benachbarten Weide. Neben Stockenten, Höckerschwänen, Nilgänsen und Kormoranen war die Artenpalette an Wasservögeln doch eher dürftig. Allerdings konnten wir das erste geschlüpfte Haubentaucherküken des Jahres bewundern. Es zeigte sich kurz am Nest des Paares auf dem Westteich, bevor es unter die Flügel des Altvogels verschwand und nur ab und zu noch sein Köpfchen herausstreckte. Ein Baumfalke schoss flach übers Wasser und versuchte eine der anwesenden Rauchschwalben zu schlagen, war aber schnell wieder verschwunden. Sehr schön ließen sich von der neuen Beobachtungshütte aus mehrere Wiesenschafstelzen mit ihren gelben Körpern beobachten. Auch zwei Wacholderdrosseln, die ständig Nistmaterial am Ufer sammelten ließen sich aus nächster Nähe bestaunen. Zum Abschluss überflogen noch ein Schwarzmilan, 2 Mauersegler  und 2 Birkenzeisige die Restgruppe.

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr zur NAJU Fronhausen