Aktionen 2019

Bio-Kräuterhof Müller in Staufenberg – trotz Unwetter ein rundum gelungener Ausflug!

Am Freitag, den 12.07.2019 fuhren wir nach Staufenberg, um den Bio-Kräuterhof Müller zu besichtigen. Das Wetter meinte es gut mit der Natur, denn die längere Trockenheit war heute zu Ende – leider aber nicht mit uns 😉

 

In einer Regenpause starteten wir nach Staufenberg, wo Christina Müller, die „Hofherrin“ uns empfing. Nachdem sie uns die Geschichte des Hofes und der Firma näherbrachte, gab es erstmal eine ausgiebige Fragerunde.

Dann ging es in das große Gewächshaus aus Glas, wo alle Pflanzen selbst angezogen werden. Aber was dann folgte übertraf alles....

Hier findet sich der vollständige Bericht mit Bildern von der Exkursion

Pflegearbeiten für die Aufrechte Weißmiere in Oberwalgern!

Nachdem bereits im Frühjahr eine aufwendige Entbuschungsaktion zum Erhalt des Standortes der vom Aussterben bedrohten Aufrechten Weißmiere in Oberwalgern stattgefunden hat, wurde am 8. Juli von G. Schoof und S. Wagner der erneute Aufwuchs mit einem Freischneider und Astscheren zurück geschnitten. Dadurch wird die Fläche hoffentlich weiter als Standort für die sehr seltene Pflanze dienen. Durch die Pflegemaßnahmen soll langfristig auch eine Ausbreitung der Pflanze auf der vorhandenen Fläche erreicht werden.

Mehr Bilder von der Aktion

Jungstörche in Hachborn beringt!

Am Freitag den 07.06.2019 wurden die drei Jungstörche in Hachborn beringt.

Mehr Bilder zu der Aktion

 

Montage von Kotbrettern zum Erhalt einer Mehlschwalbenkolonie!

Am Donnerstag, den 11.04.19 konnten wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Fronhausen an einem Haus in der Grabenstraße Kotbretter anbringen, damit der Kot der dort ansässigen Mehlschwalbenkolonie nicht so sehr die Fenster und die Hausfassade verschmutzt. Der Eigentümer renoviert gerade das Haus und erwägte die Entfernung der Mehlschwalbennester. Durch die Montage der Kotbretter konnte aber ein guter Kompromiss gefunden werden. Vielen Dank auch an die Feuerwehr Fronhausen, die uns in luftiger Höhe mit ihrem Leiterwagen unterstützt hat!

mehr

Aktion Sauberhafte Landschaft!

Am 06. April haben wir uns an der Aktion "Sauberhafte Landschaft" beteiligt und die Feldflur bei Oberwalgern von Müll und Unrat befreit. Außerdem wurde der Bereich des Radweges auf Höhe des Fronhäuser Rieds gesäubert. Neben dem üblichen Müll, wie Plastikverpackungen, Dosen und Flaschen, fanden wir auch 14! Autoreifen in einer Hecke, sowie alte Nummernschilder und  Wagenheber. Unfassbar, was alles in der Landschaft achtlos entsorgt wird!

mehr

Neuer Storchenmast steht und wird von Peer und Wiebke besetzt!

Nach der gestrigen Katastrophe hat sich heute alles zum Guten gewendet. Der gestern vorbereitete Mast mit montiertem Nest wurde heute Nachmittag (05.03.19) aufgestellt und nach ersten skeptischen Begutachtungsflügen durch das ansässige Paar um 18:30 Uhr dann auch besetzt! Vermutlich zum Nächtigen, aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass er auch als Brutmast genutzt werden wird.

mehr!

 

_______________________________________________________________________________

Entbuschungsmaßnahme im NSG Kehnaer Trift!

Nach einem Anruf des Forstamtes Kirchhain, ob wir in der Lage seien, kurzfristig eine Entbuschungsmaßnahme im NSG Kehnaer Trift vorzunehmen, dauerte es nicht lange und wir hatten eine schlagkräftige Truppe beisammen. Mit zwei Freischneidern, Astscheren, Rechen und Gabeln rückten wir Schlehen und Ginster auf dem Pelz. Eine recht mühsame Arbeit, aber wir es innerhalb von gut 3,5 Stunden geschafft, die gesamten Fläche von den Aufwuchs zu befreien und das Schnittgut abzuräumen.

mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________________

Hilfe für die Aufrechte Weißmiere!

Am 02. Februar trafen wir uns mit einer schlagkräftigen Truppe in Oberwalgern, um auf einer Wiese Büsche und Sträucher zu entfernen, die einen der letzten Standorte der sehr seltenen Aufrechten Weißmiere (Moenchia erecta) drohten zu überwuchern. Unter Anleitung des zuständigen Botanikers, Herrn Neckermann, und der UNB (vertreten durch Frau El-Sawaf), wurden mit Astscheren, Motorsägen und Schleppern mit Frontladern im Laufe des vormittags der gesamte Hang von größeren und kleineren Gehölzen befreit, so dass die seltene Pflanze wieder gute Wuchsbedingungen dort vorfinden sollte.

Weitere Bilder zur Aktion und nähere Informationen zu der sehr seltenen Pflanze finden sich hier!

______________________________________________________________________________