Willkommen beim NABU Fronhausen/Lahn e.V.

Für Mensch und Natur!

Der NABU Fronhausen/Lahn e.V. möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auch in der Gemeinde Fronhausen gibt es eine Vielzahl an erhaltenswerten Landschaftsstrukturen und schützenswerten Tier- und Pflanzenarten. Diesen Naturraum zu erhalten und weiter zu entwickeln hat sich unsere Gruppe zum Ziel gesetzt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

Erfahren Sie mehr über uns!

________________________________________________________________________

Alle Jungstörche sind ausgeflogen!

Mittlerweile sind die Jungstörche in Fronhausen, Hachborn und Ebsdorf alle ausgeflogen! Sie kehren aber noch regelmäßig zu ihrem Nest zurück oder sind in der Umgebung mit ihren Eltern bei der nahrungssuche bzw. Rundflügen zu beobachten!

Mehr dazu im

Weißstorchtagebuch 2019

 

Das Weißstorchnest in Ebsdorf wird mittlerweile von einer Webcam live gefilmt! Man kann dort das Brutgeschehen also hautnah miterleben. Hier der Link zur Webcam:

http://storchencam-ebsdorf.hauer.it/

 

G. Schoof bei der Arbeit mit dem Freischneider - Foto: Stefan Wagner
G. Schoof bei der Arbeit mit dem Freischneider - Foto: Stefan Wagner

 

Pflegearbeiten für die Aufrechte Weißmiere in Oberwalgern!

Nachdem bereits im Frühjahr eine aufwendige Entbuschungsaktion zum Erhalt des Standortes der vom Aussterben bedrohten Aufrechten Weißmiere in Oberwalgern stattgefunden hat, wurde am 8. Juli von G. Schoof und S. Wagner der erneute Aufwuchs mit einem Freischneider und Astscheren zurück geschnitten. Dadurch wird die Fläche hoffentlich weiter als Standort für die sehr seltene Pflanze dienen. Durch die Pflegemaßnahmen soll langfristig auch eine Ausbreitung der Pflanze auf der vorhandenen Fläche erreicht werden.

Junge Steinkäuze am Nistkasten in Sichertshausen - Foto: Carsten Busse
Junge Steinkäuze am Nistkasten in Sichertshausen - Foto: Carsten Busse

 

Erneut Nachwuchs bei den Steinkäuzen in Sichertshausen!

Die Steinkäuze in Sichertshausen haben auch in diesem Jahr wieder erfolgreich Nachwuchs groß gezogen. Carsten Busse konnte Anfang Juli an einem Nistkasten tolle Bilder von dem Nachwuchs schießen! Wie man am Schild erkennt, haben die Steinkäuze wieder einen Nistkasten von Michael Bodenbender zur Aufzucht der Jungen genutzt. Eine Artenschutznaßnahme mit einem schönen Erfolg.

Weitere tolle Bilder gibt es hier!

 

Bio-Kräuterhof Müller in Staufenberg – trotz Unwetter ein rundum gelungener Ausflug!

Am Freitag, den 12.07.2019 fuhren wir nach Staufenberg, um den Bio-Kräuterhof Müller zu besichtigen. Das Wetter meinte es gut mit der Natur, denn die längere Trockenheit war heute zu Ende – leider aber nicht mit uns 😉

 

In einer Regenpause starteten wir nach Staufenberg, wo Christina Müller, die „Hofherrin“ uns empfing. Nachdem sie uns die Geschichte des Hofes und der Firma näherbrachte, gab es erstmal eine ausgiebige Fragerunde.

Dann ging es in das große Gewächshaus aus Glas, wo alle Pflanzen selbst angezogen werden. Aber was dann folgte übertraf alles....

Hier findet sich der vollständige Bericht mit Bildern von der Exkursion