Willkommen beim NABU Fronhausen/Lahn e.V.

Für Mensch und Natur!

Der NABU Fronhausen/Lahn e.V. möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auch in der Gemeinde Fronhausen gibt es eine Vielzahl an erhaltenswerten Landschaftsstrukturen und schützenswerten Tier- und Pflanzenarten. Diesen Naturraum zu erhalten und weiter zu entwickeln hat sich unsere Gruppe zum Ziel gesetzt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

Erfahren Sie mehr über uns!

________________________________________________________________________

Das Weißstorchnest in Ebsdorf wird mittlerweile von einer Webcam live gefilmt! Man kann dort das Brutgeschehen also hautnah miterleben. Hier der Link zur Webcam:

http://storchencam-ebsdorf.hauer.it/

 

 

Besondere Gäste in einem Garten in Bellnhausen!

Da staunte Familie Grün aus Bellnhausen nicht schlecht, als sie am Donnerstagmorgen aus dem Fenster schauten! Auf dem Rosenbogen im Garten saßen drei bunte Vögel, die sich als Bienenfresser entpuppten. Die wunderschönen Vögel waren bis zum Nachmittag anwesend - und es kam noch besser! Am Samstagmorgen hielten sich sogar 14! Bienenfresser in dem Garten auf. Eine sehr seltene Beobachtung. Bienenfresser ziehen in unseren Breitegraden eigentlich nur durch. Rastend hat man sie nur sehr selten - auch wenn es in den letzten Jahren sogar erste Bruten dieser mediterranen Art bei uns gab. Eine tolle Beobachtung jedenfalls! Durch anklicken des Fotos, kann man die Vögel besser erkennen!

 

Das schlechte Wetter der letzten Woche hat bei den Weißstörchen zu Verlusten geführt!

Nicht alle Weißstorchjungen haben die kalte und nasse Wetterperiode schadlos überstanden. In Fronhausen und hachborn gab es wohl Verluste! Mehr dazu im

Weißstorchtagebuch 2019

 

 Wann kommt der Kuckuck?

Nach und nach kehrt in Hessen der Frühling ein. Bald wird auch wieder einer der bekanntesten Frühlingsboten mit seinem unverwechselbaren Ruf zu hören sein: der Kuckuck. Um mehr darüber zu erfahren, wie sich der Langstreckenzieher, der im südlichen Afrika überwintert, dem Klimawandel anpasst, ruft der NABU Hessen dazu auf, uns bis zum 20. Mai 2019 zu melden, wann und wo Sie den Kuckuck zum ersten Mal in Hessen gehört haben.

mehr