Willkommen beim NABU Fronhausen/Lahn e.V.

Für Mensch und Natur!

Der NABU Fronhausen/Lahn e.V. möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auch in der Gemeinde Fronhausen gibt es eine Vielzahl an erhaltenswerten Landschaftsstrukturen und schützenswerten Tier- und Pflanzenarten. Diesen Naturraum zu erhalten und weiter zu entwickeln hat sich unsere Gruppe zum Ziel gesetzt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

Erfahren Sie mehr über uns!

________________________________________________________________________

 

Aktion Sauberhafte Landschaft!

Am 06. April haben wir uns an der Aktion "Sauberhafte Landschaft" beteiligt und die Feldflur bei Oberwalgern von Müll und Unrat befreit. Außerdem wurde der Bereich des Radweges auf Höhe des Fronhäuser Rieds gesäubert. Neben dem üblichen Müll, wie Plastikverpackungen, Dosen und Flaschen, fanden wir auch 14! Autoreifen in einer Hecke, sowie alte Nummernschilder und  Wagenheber. Unfassbar, was alles in der Landschaft achtlos entsorgt wird!

mehr

 

 

 

 

Montage von Kotbrettern zum Erhalt einer Mehlschwalbenkolonie!

Am Donnerstag, den 11.04.19 konnten wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Fronhausen an einem Haus in der Grabenstraße Kotbretter anbringen, damit der Kot der dort ansässigen Mehlschwalbenkolonie nicht so sehr die Fenster und die Hausfassade verschmutzt. Der Eigentümer renoviert gerade das Haus und erwägte die Entfernung der Mehlschwalbennester. Durch die Montage der Kotbretter konnte aber ein guter Kompromiss gefunden werden. Vielen Dank auch an die Feuerwehr Fronhausen, die uns in luftiger Höhe mit ihrem Leiterwagen unterstützt hat!

mehr

 Wann kommt der Kuckuck?

Nach und nach kehrt in Hessen der Frühling ein. Bald wird auch wieder einer der bekanntesten Frühlingsboten mit seinem unverwechselbaren Ruf zu hören sein: der Kuckuck. Um mehr darüber zu erfahren, wie sich der Langstreckenzieher, der im südlichen Afrika überwintert, dem Klimawandel anpasst, ruft der NABU Hessen dazu auf, uns bis zum 20. Mai 2019 zu melden, wann und wo Sie den Kuckuck zum ersten Mal in Hessen gehört haben.

mehr